zum Text oConterganverband Karlsruhe e.V.Interessenverband Contergangeschädigter Karlsruhe e.V. o Umfrage 
o Historie
o Medizinische Hintergründe
o Verbandspolitik - unsere Ziele
o Helfen Sie uns
o Info-Ecke & Links
o Veranstaltungen
o Aktuelles, Änderungen
o Kontakt, Impressum
  
Mailingliste, Forum
Umfrage
Archiv Gästebuch
  
 

Mailingliste des OV Karlsruhe

Vornehmlich für die Mitglieder des Ortsverbandes wurde eine kleine Mailingliste eingerichtet, s.u.

Einzelne Vorstandsmitglieder erreicht man übrigens besser per E-Mail auf der Kontakt-Seite, den ganzen Vorstand über die E-Mail-Adresse des gesamten Vorstands.

Diskussionsforen für alle

Für den Erfahrungsaustausch etc. wurden andernorts einige Foren gegründet, die für Nichtmitglieder offen sind. Hier sei auf die wichtigsten hingewiesen: der Contergan-Treff (das ältere), das Contergan-Forum (das jüngere).

Newsletter des Bundesverbandes

In den E-Mail-Newsletter kann man sich hier eintragen.


Wie komm' ich in die KARLSRUHER Mailingliste rein?

Aus technischen Gründen läuft die Mailingliste nicht über die Domain contergan-karlsruhe.de, sondern über eine andere Domain des Webmasters, bei der eine Mailingliste zufällig im Paket mit drin ist... Deswegen die "etwas andere" Adresse... (cousin.de)

Die Anmeldung erfolgt über --> diese Seite <--:

Man trägt im mittleren Feld die eigene E-Mail-Adresse ein. Am besten die Adresse, die beim eigenen E-Mail-Programm als Absender eingestellt ist, da man mit dieser Adresse als Mitglied der Liste erkannt wird und an die Liste schreiben kann.

Wenige Sekunden später werden einige Infos und ein Passwort per E-Mail zugesandt. Mit dem Passwort kann man sich im oberen Feld anmelden, um z.B.
- den Empfang von E-Mails zeitweise (längerer Urlaub) zu stoppen,
- das Passwort auf ein leichter merkbares zu ändern (was sich empfiehlt)
- oder sich ganz abzumelden.
Wer von den drei Sachen eh nix machen will, kann das auch erstmal sein lassen... Geht später immer noch und wer dieses kryptische Passwort verbummelt, kann es sich wieder zuschicken lassen.

Zur Zeit ist es so, dass man gleich nach der Anmeldung mit dem Mailen loslegen kann, da die etwas spartanische Listen-Software kein heute eigentlich übliches "confirmed opt-in" hat (selbst bestätigte Anmeldung als Schutz vor Leuten, die andere ungewünscht einfach irgendwo eintragen (sowas gibt's wirklich...) oder die aus Versehen die Adresse hier mit einem Tippvähler eintragen, so dass hier plötzlich fremde Leute mitmachen, deren Adresse zufällig mit der falschen identisch ist...). Sollte es deswegen zu oft zu Problemen kommen, wird die Anmeldung so umgestellt, dass neue Teilnehmer erst nach Freigabe durch mich teilnehmen können. Probieren wir es mal so...

Ich bin drin. Wie funktioniert es?

Was ist überhaupt eine Mailingliste? Weiß vielleicht nicht jeder, daher das kurz vorneweg:

Normalerweise schickt Person A eine E-Mail direkt und ohne Umwege an Person B. Will A nicht nur B, sondern dasselbe auch C und D was mitteilen, dann kann sie dieselbe E-Mail auch an C und D adressieren, muss dafür natürlich alle 3 Adressen kennen und wenn sich eine längere Diskussion ergibt, wird es irgendwann lästig, immer alle Adressen zusammen zu suchen...

Deswegen hat man Mailinglisten erfunden: Person A schreibt das, von dem sie meint, das interessiert viele Leute, nicht an B, C, D, E, ... direkt, sondern an ein Programm M, die "Mailingliste", was aber für sie auch nur wie eine "normale" E-Mail-Adresse aussieht. Dieses Mailinglisten-Programm verteilt die E-Mail nun automatisch an alle Teilnehmer dieser Mailingliste: A, B, C, D, E, F, G, ... ohne dass A die Adressen der Teilnehmer kennen muss oder überhaupt weiß, wer alles angemeldet ist. Das weiß ja das Programm an ihrer Stelle.

Kleine Tücke: Wenn man als Empfänger einer solchen E-Mail, z.B. als Person B, einfach auf eine solche E-Mail antwortet, so wie man es mit einer E-Mail machen würde, die von A direkt kommt, dann geht die Antwort bei vielen Mailinglisten (so auch bei unserer) automatisch wieder zurück an die ganze Mailingliste. So erfährt man manchmal mehr interessante private Details, als den Schreibern lieb ist.. ;-) Passt also bei allen E-Mails mit [CoKa] im Betreff besonders gut auf und ändert ggfs. die Adresse, wenn eure Antwort nur an den Absender und nicht an alle gehen soll.

Und nun die Details:

Eine kleine Vorstellungs-E-Mail für die anderen wäre nett, damit man weiß, wer so alles mitliest hier...

Mails der Mailingliste des Ortsverbandes erkennt man am '[CoKA]' im Subject (Betreff).

Wie ist die Adresse der Mailingliste? Das steht in der Begrüßungs-E-Mail und kann man auch leicht erraten, wenn man die Adresse der Anmeldeseite genauer anschaut. Würde ich sie direkt hier hin schreiben, bekämen wir sicher eines Tages alle so nette Tipps, wie man bestimmte Dinge am Mann größer machen kann oder wie man besonders viel Geld im Schlaf verdient oder was sonst noch gerade so modern ist beim digitalen Werbemüll... Muss ja nicht sein...

Die "Netiquette" (die "Benimmregeln" des Internets) wird als bekannt vorausgesetzt. Im Zweifelsfalle möge man auf dieser Seite im unteren Bereich ("Allgemeines über das Usenet") die Links verfolgen. Da geht es zwar teilweise um "newsgroups", aber das ist kein sooo großer Unterschied... (Bei der genannten Seite bin ich Co-Webmaster.)

Paar wichtige Dinge und gern gemachte Fehler seien mal erwähnt:
Möglichst keine Riesenbilder oder sonstigen Anhänge mitschicken, sonst sitzt ein Dutzend Leute stundenlang däumchendrehend vor'm Modem und überlegt womöglich, wie man euch am besten teeren und federn kann...
Richtiges Antworten (zitieren, quoten) ist hohe eine Kunst. Den Inhalt einer womöglich größeren E-Mail komplett in der Antwort drin zu lassen und nur ein "Das meine ich auch!!!" oder so drüber zu schreiben, ist das Gegenteil davon...
Keine Kettenbriefe, keine Virenwarnungen, ...

Missbrauch der Mailingliste oder exzessives Danebenbenehmen etc. kann zum Ausschluss von der Mailingliste führen.

Bei Fragen, Problemen, ...: jacobs@...

(A)

Seitenanfang Startseite Sitemap